Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Ein Best of About Radio. About what else?

Der „Kulturauftrag“: Evolutionsmöglichkeiten des öffentlich-rechtlichen Kulturradios

Das unabhängige Radio als englische Entwicklung als Dorn in Adenauers Auge. Eine Einordnung der Geschichte des Radios leitet über in die rechtlichen Rahmenbedingungen um ein unabhängiges Radio von Staat und Wirtschaft. Der Kulturauftrag ist ein Rundfunkauftrag, formuliert durch das Verfassungsgericht. Welche Aufgaben hat der Rundfunk laut Gesetz für die Gesellschaft?

Dieter Dörr, Jurist, gibt einen Einblick in die Gesetzeslage um den Kulturauftrag und die Situation des öffentlich rechtlichen Rundfunks. Er ist seit Ende 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Medienrecht der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und seit 2000 Direktor des Mainzer Medieninstituts.

Der Hörer als Akteur: CrowdRadio.de

Hannes Mehring stellt die App CrowdRadio vor. Wie kann Radio ein intermediales Nutzungserlebnis sein? Wie kann auf die Wünsche von HörerInnen eingegangen werden, beispielsweise eigene Beiträge zu veröffentlichen? Durch CrowdRadio verschwimmt die Grenze zwischen Hörenden und Gestaltenden, die Nutzbarkeit des Mediums bleibt nicht mehr nur audiotiv sondern verbindet Medien wie Video und Photographie miteinander.

Hannes Mehring ist Medienwissenschaftler, Gründer und Visionär. Seit 2007 leitet er seine Agentur frischr in Erfurt für Social Media-Beratung und Entwicklung von mobilen Apps. Die CrowdRadio-Technologie wurde 2012 mit dem Deutschen Radiopreis für die Beste Innovation ausgezeichnet.

Erfolgsstorys: Der Kontakt mit dem Hörer

Nostalgiefaktor^2000. Heimlich die Kassette aus der Bibliothek hinter dem Sofa „vergessen“, dass hat man nur für die drei Fragezeichen gemacht. Hier kann etwas nicht stimmen. Ein Gespräch zwischen den beiden Sprechern Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich und Moderator Richard Gutjahr aus dem Jahr 2013 als scheinbar unsichtbarer Litradio- Beitrag. Sie erzählen über ihren Weg zum Radio, das Bob Bob wurde weil er schlechter sprechen konnte, wie sie mit digitalen Feedbackschleifen umgingen und wie der Kult um die drei ??? selbst gespenstische Züge annahm.

Wir haben die Untiefen des Litradio-Archivs nach den geilsten, verrücktesten und hörenswertesten Soundfiles durchforstet und präsentieren euch jeweils im Zwei-Wochen-Rhythmus einen top kuratierten Beitrag.

0
bookmark me