Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

»Aufkommender Atem« heißt der jüngste Gedichtband von Christian Lehnert. Der titelgebende Zyklus verbindet 64 Gedichte zu einem Weg durch das Jahr, von Winter zu Winter. Wichtig sind Lehnert die Übergänge, jener von der Nacht zum Tag, von Nichtwissen zum Wissen, der Wechsel der Jahreszeiten. Der Autor geht den Weg des Zweiflers, des Glaubenden, des Vaters oder des Liebenden, des Suchenden, des Menschen, der eingebunden in die Natur ist.

Lehnert konzentriert sich auf kürzere, sehr einheitlich gefügte Gedichte. Naturbilder zeigt er dem Leser, häufig der brandenburgischen und sächsischen Heimat entnommen, voller akustischer und optischer Eindrücke, aber doch eigentümlich still und auf mystische Weise offen für eine weit mehr als naturalistische Erfahrung: ein Raum für Frage, Ahnung und Hoffnung.

Christian Lehnert (*1969 Dresden) studierte Religionswissenschaft, Evangelische Theologie sowie Orientalistik und gilt als Kenner der christlichen, jüdischen und muslimischen Religion. Einen Teil seines Studiums absolvierte er an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Er ist zur Zeit Studienleiter für Theologie, Zeitgeschichte und Kultur an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt. Er hat fünf Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt  »Auf Moränen«, (2008, Suhrkamp Verlag). Für Hans Werner Henzes Konzertoper »Phaedra«, die 2007 an der Berliner Staatsoper Unter den Linden uraufgeführt wurde, schrieb er das Libretto.

In Lesung und Gespräch: Christian Lehnert (Dichter und Theologe, Wittenberg), Moderation: Nico Bleutge (Autor und Literaturkritiker, Berlin).

“Aufkommender Atem” ist 2011 im Suhrkamp Verlag erschienen. Die Sendung der gelesenen Gedichte erfolgt mit seiner freundlichen Genehmigung. (Christian Lehnert. Aufkommender Atem. Gedichte. © Suhrkamp Verlag Berlin 2011.)

        

bookmark me