Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Gehirnforscher sagen, dass ungefähr 50 Prozent des Denkens in Bildern stattfinde und Jonathan Franzen schreibt Erinnerungen seien Bilder von Erinnerungen an Erinnerungen.

Der Fotograf Alexander Paul Englert, die Regisseurin und Schauspielerin Barbara Englert und die Autorin und Dramaturgin Jutta Kaußen haben Autorinnen und Autoren gebeten, sich an Momente zu erinnern, die impulsgebend für die Produktion eines Textes waren, und sie mit den Autoren als »authentische Fälschungen« nachinszeniert.

In diesem Rahmen liest Ulrike Draesner im Literaturhaus Berlin aus “Damaskus, Manöver” und erzählt von Missmut am Flughafen, einem inoffiziellen offiziellen Hilfsprogramm und vom gezielten Danebentreffen.

 
bookmark me