bella-logo-10

BELLA triste

BELLA triste erscheint seit 2001 dreimal jährlich in Hildesheim.
Die Zeitschrift versteht sich in erster Linie als Plattform für talentierte, unentdeckte Autoren von Lyrik, Prosa und Dramatik und bietet darüber hinaus Texte bereits etablierter (zumeist jüngerer) Schriftsteller. Neben Gedichten, Erzählungen und dramatischen Texten, werden in den jeweils mit Graphik, Zeichnung oder Fotografie illustrierten Ausgaben Essays, Interviews und poetologische Texte abgedruckt, die sich offensiv und kritisch mit der zeitgenössischen Literatur und dem Betrieb auseinandersetzen.

BREAKFAST CLUB

Frühstück und Gespräch: Thomas Klupp und Katrin Zimmermann laden Svealena Kutschke und Lars Claßen ein. Nach der großen Party des Vorabends treffen sich die ... Mehr

Festivaleröffnung – Prosanova 2014

Wir hatten einen Traum. Wir wollten ein Festival machen. Und jetzt geht es los. Auf der Eröffnungsfeier bei schönstem Literaten-Wetter (bewölkt) begrüßten die F... Mehr
Es ist ein Buch.

Leipziger Buchmesse: Samstag

Grüezi! Willkommen zu Tag 3 der Leipziger Buchmesse 2014. Das Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim hat sein... Mehr

Leipziger Buchmesse: Donnerstag

  Grüezi! Willkommen zu Tag 1 der Leipziger Buchmesse 2014. Das Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildeshei... Mehr
article placeholder

Wie sich die Bilder blähen

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Diesem Credo folgend, entwickelt Marcel Kurzidim in seiner Erzählung "Darmsfeld" die Vision eines möglichen Untergang... Mehr