Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Auf der Shortlist des mit 50.000 Schweizer Franken dotierten Schweizer Buchpreises 2011 – er wird am 20. November in Basel verliehen – befinden sich Monica Cantieni mit ihrem Roman »Grünschnabel« (Schöffling & Co), Catalin Dorian Florescu mit dem Roman »Jacob beschließt zu lieben« (C. H. Beck), Felix Philipp Ingold mit dem Roman »Alias oder Das wahre Leben« (Matthes & Seitz Berlin), Charles Lewinsky mit dem Roman »Gerron« (Nagel & Kimche) und Peter Stamm mit seinem Erzählungsband »Seerücken« (S. Fischer Verlag). 

Andreas Isenschmid, einer der Juroren dieses Preises, stellt Monica Cantieni und Felix Philipp Ingold bei ihrer Berliner Lesung aus den nominierten Büchern vor.

Zusammen mit dem Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband SBVV und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia fand diese Veranstaltung Anfang November im Literaturhaus Berlin statt.

Lesung aus zwei der nominierten Büchern vom 2. November 2011

0
bookmark me