Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

»Donauwürfel« (Edition Korrespondenzen 2010) heisst der jüngste Band der Sprachkünstlerin Zsuzsanna Gahse, aus dem sie liest und über den sie mit Nico Bleutge und dem Publikum spricht. »Donauwürfel« sind Gedichte und Geschichten von und über die Donau. Dem Sprach-Fluss folgend, tauchen sie auf, um in den nachdrängenden Fluten wieder zu versinken. Sie erzählen vom Leben am, im, auf, über, gegen und mit dem Wasser: von den Fischen am Flussgrund, dramatischen Hochwassern und Flussaustrocknungen, aber auch von Verzweifelten, die ihren Tod im Wasser suchten. So schwingt sich der Donaustrom lyrisch, episch und auch szenisch durch die Tiefebene, hoch zu den Quellen und hinab zum Schwarzen Meer. Wenn Zsuzsanna Gahse mit schlanker Sprache die Farben und Strömungen der Donau besingt, erweist sich als eigentlicher Hauptakteur – das Wasser.

Zsuzsanna Gahse (*1946 Budapest) lebt als Schriftstellerin und Übersetzerin in der Schweiz. Sie gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. aspekte-Literaturpreis (1983), Adelbert-von-Chamisso-Preis (2006), Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung (2010) und veröffentlichte über 20 Bücher, zuletzt in der Edition Korrespondenzen »durch und durch« (2004), »Instabile Texte« (2005) und »Oh, Roman« (2007).

Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

In Lesung und Gespräch: Zsuzsanna Gahse (Autorin, Müllheim/Schweiz), Moderation: Nico Bleutge (Autor und Literaturkritiker, Berlin).

Und zur Website der Autorin: http://www.zsuzsannagahse.ch/

“Donauwürfel” ist 2010 im Verlag Edition Korrespondenzen erschienen. Die Sendung der gelesenen Gedichte erfolgt mit seiner freundlichen Genehmigung. (Zsuzsanna Gahse. Donauwürfel. © Edition Korrespondenzen 2010, Wien.)

bookmark me