Ham.Lit 20 – #11 Lesung mit Karosh Taha

Karosh Taha

1987 in Zaxo einer nordirakischen Kleinstadt geboren, lebt seit 1997 im Ruhrgebiet. 2018 erschien ihr Debütroman „Beschreibung einer Krabbenwanderung“ im Dumont-Verlag. Karosh Taha erhielt diverse Stipendien und Preise, darunter das Heinrich-Heine-Stipendium, das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium und den Förderpreis des Landes NRW.

Auf der Ham.Lit 2020 hat sie erstmalig aus ihrem im April beim Dumont-Verlag erscheinenden Roman „Der Bauch der Königin“ gelesen.

„Der Bauch der Königin“ ist ein Parallelroman, die Geschichte zweier möglicher Leben und die ewige Suche nach einer Antwort auf die Fragen „Wie lebe ich?“ und „Wie will ich leben?“.

Ham.Lit 20 – #11 Lesung mit Karosh Taha
Wie findet Ihr das?1 Bewertung
97
Weitere Beiträge
Unendlicher Spaß