Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Sie prägen seit Jahrzehnten die deutsche Dichtung und beeinflussten Generationen von Lyrikern. Die Reihe der Literaturwerkstatt Berlin gibt den Klassikern der Gegenwartslyrik das Wort. Sie stellt jene Autoren vor, ohne die die deutschsprachige Lyrik nicht das wäre, was sie heute ist.

Jürgen Becker (*1932 Köln) ist einer der angesehensten Schriftsteller der deutschen Gegenwartsliteratur. Er schreibt Prosa und Hörspiele, die Lyrik aber ist bis heute das Herzstück seines Œuvres. Seine Gedichte zeichnen sich aus durch ihre unaufdringliche Sprachkraft, von der bereits die Titel seiner Einzelbände zeugen: »Das Ende der Landschaftsmalerei« (1974), »In der verbleibenden Zeit« (1979), »Das Gedicht von der wiedervereinigten Landschaft« (1988), oder »Dorfrand mit Tankstelle« (2007). Es ist nichts Auftrumpfendes in diesen Texten, den großen Themen nähert sich Becker von den Rändern her. Sein Tonfall ist lakonisch-konstatierend. In einigen seiner Verse ist der Maler, der er einmal werden wollte, unverkennbar. Bewundernswert ist die Beharrlichkeit und Präzision, mit der Becker die vermeintlich unauffälligen Dinge betrachtet oder den Stimmungen zwischen zwei Zuständen nachspürt. Seine Gedichte sind immer auch Naturlyrik, er verzichtet allerdings auf das Beschauliche. Es geht vielmehr um die Ablagerungen von Geschichte in der Landschaft, um die Spuren vergangener Verheerungen, die in der Sprache des Dichters wieder sicht- und hörbar gemacht werden. Der Schriftsteller Jürgen Schimmang nennt Beckers Gedichte schlicht »wunderschön«. Dem ist nichts hinzuzufügen.

In Lesung und Gespräch: Jürgen Becker (Autor, Köln);  Moderation: Thomas Böhm (Literaturwissenschaftler, Berlin).

Die Sendung der gelesenen Gedichte erfolgt mit der freundlichen Genehmigung des Suhrkamp Verlags. (Jürgen Becker: Aus der Kölner Bucht. Gedichte. 2009. //  Dorfrand mit Tankstelle. Gedichte. 2007. // Das Ende der Landschaftsmalerei. Gedichte. 1974. © für alle Bände: Suhrkamp Verlag Berlin.)

       

bookmark me