Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
DX6CFuVFL5w

Luba hält der Literaturszene ihr rosa Mikrofon vor die Nase und lässt die Leute ihr wahres Gesicht vor der Kamera entfalten. Manchmal reicht es Luba auch einfach, eine besonders große Zunge in Wasser zu kochen, um ihren Standpunkt klar zu machen. Von nun an veröffentlicht sie regelmäßig ihre Videos hier.

Lubas erstaunliche Show für die ganze Familie, LUBA’S VERSION, kommt mit einer neuen Folge direkt zu Euch nach Hause und bringt Spinat, Kohlensaure, Margold und alles andere mit, was notwendig ist, um Euch noch im letzten Moment vor dem Krebs zu retten.

Unter Lubas Lupe wurden strengstens inspiziert: die drei GründerInnen der Lesereihe “Kabeljau und Dorsch”, wo das Ganze stattfand, ein extrem von sich überzeugter irischer Schriftsteller, der geradezu auf Deutsche abfährt, so als Nation; eine bayrische Lyrikerin im Sommerkleid und ein bärtiger Mann vom Tagesspiegel, der sich nicht entscheiden konnte, ob er nun auf Fleisch steht oder nicht.

Zieht die Gardinen zu und werdet gesund und glücklich, wie Sartre, Jenny, Micha und Lerby es uns aufgetragen haben.

Nach dem ersten Teil folgt auch ein zweiter, denn die Frage nach dem Titel der Lesereihe wurde ja noch nicht beantwortet – trotz der KGB-Verhör-Methode, die Luba mutig angewendet hat.


Luba Goldberg-Kuznetsova, geboren in St. Petersburg, kam mit 18 Jahren nach Deutschland, studierte in Düsseldorf und Kyoto Philosophie und Modernes Japan, schrieb Blogs über Düsseldorfer Künstler und japanische Ernsthaftigkeit, und veröffentlichte ihre Essays und Reportagen auf dem Suhrkamp Blog und bei der Rheinischen Post. Seit 2014 studiert sie Literarisches Schreiben und lebt in Hildesheim.

bookmark me