Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Alle Lesungen des 22. open mike

Der open mike hat sich zum wichtigsten deutschsprachigen Nachwuchswettbewerb für Prosa und Lyrik entwickelt. Er fördert junge AutorInnen von den Schreibanfängen bis über die erste Veröffentlichung hinaus. Viele bedeutende SchriftstellerInnen haben ihre Karriere beim open mike gestartet, wie Karen Duve, Julia Franck, Terézia Mora, Tilman Rammstedt, Kathrin Röggla, Jochen Schmidt, Ulf Stolterfoht oder Judith Zander. Seit 1993 wird er jährlich ausgeschrieben.

Der 22. open mike 2014.

Unter 600 Einsendungen haben sich 22 AutorInnen ausgezeichnet und durften ihre Werke in den Kategorien Lyrik und Prosa präsentieren. Zwei Kategorien, denen sich die Texte zeitweilig verweigern, andere sie vereinbaren, wiederum andere kein Interesse an Klassifizierungen zeigen. Texte, bei denen es galt Schritt zu halten, Wort für Wort zu folgen, dabei nicht das Gelände aus den Augen zu verlieren, kratzende Texte, wärmende, nüchterne, immer gute.

Doris Anselm
© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Doris Anselm wurde 1981 in Buxtehude/Niedersachsen geboren. Sie studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim, anschließend absolvierte sie ein journalistisches Volontariat. Von ihr erschien bereits Prosa in Anthologien und Literaturzeitschriften, z.B. entwürfe, DUM und ]trash[pool. Ihre Kurzgeschichte „Rose und Marille“ wurde mit dem Dichtungsring-Literaturpreis 2014 ausgezeichnet. Mit Lyrik war sie zum Literaturkolleg Ranis 2014 unter der Leitung von Nora Gomringer eingeladen. Doris Anselm lebt in Berlin und arbeitet als Radioreporterin.


Kathrin Bach

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Kathrin Bach wurde 1988 in Wiesbaden geboren. Zuletzt absolvierte sie das Masterstudium Literarisches Schreiben in Hildesheim und verbrachte längere Zeit in Marseille. Seit 2013 ist sie Teil des Netzwerkes für junge deutschsprachige Lyrik, Babelsprech. Sie veröffentlichte in Zeitschriften wie poet, wortwuchs, Landpartie und Sachen mit Wœrtern. Kathrin Bach lebt in Berlin und wird Buchhändlerin.


Jenifer Johanna Becker

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Jenifer Johanna Becker wurde 1988 in Mittelhessen geboren. Heute lebt sie in Hannover. Sie studierte Journalistik in Hannover und Literarisches Schreiben in Hildesheim. 2011 gewann sie den Literaturpreis Prenzlauer Berg. Von ihr erschienen bereits Texte in Zeitschriften und Anthologien.


Gerasimos Bekas

om14_bekas_gerasimos

© Philipp Müller, Litradio

Gerasimos Bekas wurde 1987 in Ostwestfalen geboren und verbrachte seine Kindheit in Griechenland und Franken. Er studierte Politikwissenschaft in Bamberg und arbeitet heute als Autor und Theatermacher. Er lebt in Berlin und Athen. 2013 gewann er bei „Radikal Büchner“ von ZDF und Bauhaus Dessau. Er ist Mitglied der Bayerischen Akademie des Schreibens 2014.


Özlem Özgül Dündar

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Özlem Özgül Dündar wurde 1983 in Solingen geboren und lebt in Leipzig. Sie studierte Literatur und Philosophie in Wuppertal und seit Oktober 2014 am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Auslandsaufenthalte in Irland, der Türkei und in Paris. Freie Mitarbeit bei der Zeitschrift Federwelt 2008. Teilnehmerin der Darmstädter Textwerkstatt I (2010–2011) und II (2014). Schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke. Veröffentlichungen in den Zeitschriften außer.dem, Zeichen & Wunder, Federwelt, Dreischneuß und in Anthologien, zuletzt in Kasinostraße 3 des Poetenladens in Leipzig (2014). Nominiert für den Düsseldorfer Förderpreis 2010. Ausgezeichnet mit dem Merck-Stipendium in Darmstadt 2011. Einladung zur ersten Leserunde des Münchner Lyrikpreises 2014. Stipendiatin beim deutsch-türkischen Übersetzungsprojekt des Goethe-Instituts in Istanbul 2014. Übersetzungen ausgewählter Gedichte von Hilmi Yavuz vom Türkischen ins Deutsche, veröffentlicht unter dem Titel wenn die zeit kommt – sırası gelince beim Elifverlag in Köln (2014). Nominiert für den Retzhofer Dramapreis 2015.


Marie Gamillscheg

© Philipp Müller, Litradio

© Philipp Müller, Litradio

Marie Gamillscheg wurde 1992 in Graz geboren. Sie studierte Germanistik und Transkulturelle Kommunikation mit den Sprachen Französisch und Russisch in Graz. Seit 2014 studiert sie im Master Osteuropastudien an der FU Berlin. Sie war als freie Journalistin unter anderem für Die Welt, The European und Café Babel tätig. Darüber hinaus war sie Jurorin und Werkstattbetreuerin bei der Jugend-Literatur-Werkstatt Graz. 2012 war sie unter den besten 10 beim Fm4-Wortlaut-Wettbewerb des ORF. 2014 erschien eine Veröffentlichung in den “Lichtungen“, außerdem war sie unter den besten 20 beim Fm4-Wortlaut-Wettbewerb des ORF und Stipendiatin der “Werkstatt für junge Literatur” in Graz. Im November 2014 nimmt sie als Finalistin an der Floriana-Biennale teil.


Anna Gräsel

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Anna Gräsel wurde 1988 in Thüringen geboren und wuchs in Freiburg im Breisgau auf. Von 2009 bis 2012
arbeitete sie als Dramaturgin und Dramatikerin in der freien Theaterszene Berlin. Sie absolvierte ein Schreibstudium an der Universität Hildesheim und lebt seit 2012 in Wien. Sie veröffentlichte bereits in mehreren Anthologien sowie beim Rundfunk. 2014 gewann sie den 1. Preis bei der „Nacht der schlechten Texte“ in Villach, Kärnten.


Lara Hampe

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Lara Hampe wurde 1994 in München geboren und verbrachte ihre Kindheit in München und Paris. Sie veröffentlichte bereits Texte in Anthologien. Seit Oktober 2014 studiert sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.


Simon Kalus

© Philipp Müller, Litradio

© Philipp Müller, Litradio

Simon Kalus wurde 1983 in München geboren. Brotarbeitet diverses. Reist um die Welt. Schreibt Prosa. Publiziert in Untergrundorganen und dem Radio. Mitbegründet die Lesebühne Größer als Godzilla in Leipzig. Studiert am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.


Simone Kanter

© Philipp Müller, Litradio

© Philipp Müller, Litradio

© Philipp Müller, Litradio

© Philipp Müller, Litradio

Simone Kanter wurde 1981 in Herzberg/Elster geboren, wo sie ihr Abitur ablegte. 2001 begann sie ein Studium der klassischen Literaturwissenschaft in Köln, was sie jedoch abbrach um eine Ausbildung zur Buchhändlerin zu beginnen. Seither war sie als Buchhändlerin tätig und studierte zwischenzeitlich im Fernstudium Kulturwissenschaften. Simone Kanter lebt und arbeitet in Berlin.


Eva Maria Leuenberger

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Eva Maria Leuenberger wurde 1991 in Bern geboren. Sie studierte Anglistik an der Universität Bern, bevor sie 2012 zum Schweizerischen Literaturinstitut in Biel wechselte. Sie lebt und schreibt in Biel. Eva Maria Leuenberger veröffentlichte unter anderem in La Liesette Litteraire und mädbooks, Kolumnen für das Bieler Tagblatt. Sie war Finalistin beim Treibhaus-Literaturfest 2014.


Nora Linnemann

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Nora Linnemann wurde 1981 geboren. Sie studierte Schauspiel in Berlin, arbeitete als Schauspielerin und Sprecherin. Von 2011-2014 studierte sie Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim, seit Oktober 2014 ist sie im Masterstudiengang Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften.


Arnold Maxwill

© Philipp Müller

© Philipp Müller

Arnold Maxwill wurde 1984 am Niederrhein geboren. Er studierte Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Wien und Münster, wo er heute als Lektor, Autor und Literaturwissenschaftler lebt und arbeitet. Neben Rezensionen und Autorengesprächen erschienen einige Veröffentlichungen, u.a. zu Harald Hartung, Heinrich Vormweg und Hans-Ulrich Treichel. Ein erster Gedichtband ist in Vorbereitung.


Pascal Richmann

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Pascal Richmann wurde 1987 in Dortmund geboren. Er studierte Sozial- und Kulturanthropologie an der Universität Heidelberg und Literarisches Schreiben in Hildesheim. Er lebt und arbeitet in Herne und Hassloch. Veröffentlichungen erschienen unter anderem in Edit und Bella Triste. Außerdem schreibt er Beiträge auf dem Blog der Derm. Pascal Richmann ist Mitglied der Akademie für Letalität und Lösungen.


Alexandra Riedel

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Alexandra Riedel wurde 1980 in Süddeutschland geboren. Sie ist im Norden Deutschlands aufgewachsen und studierte Kunstgeschichte und Neuere Deutsche Literatur an der HU Berlin. Seit 2013 studiert sie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Zurzeit schreibt sie an ihrem ersten Roman. Sie lebt in Leipzig und Berlin.


Felix Schiller

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Felix Schiller ist 1986 geboren und ist in Würzburg aufgewachsen. Er studiert Philosophie, Geschichte und Germanistik auf Lehramt in Freiburg, Basel, Wien und La Paz. Er ist Mitbegründer der Lesereihe zwischen/miete Junge Literatur in WGs, die er bis 2013 mitorganisierte und –kuratierte, sowie des Literaturfestivals zwischen/brise. Er arbeitet an Moderationen und Werkstätten für das Literaturbüro Freiburg. Schiller veröffentlichte bereits Texte in den Anthologien zum 13. und 14. Feldkircher Lyrikpreis.


Walter Fabian Schmid

© Philipp Müller, Litradio

© Philipp Müller, Litradio

Walter Fabian Schmid wurde 1983 geboren und lebt in Solothurn. Er studierte Diplom-Germanistik/Literaturvermittlung. 2011 war er für den Leonce-und-Lena-Preis nominiert, 2011 und 2014 Finalist beim Münchner Lyrikpreis. Schmid arbeitet bei Verlagen sowie als Moderator, Kritiker und Redakteur.


Mareike Schneider

© Philipp Müller, Litradio

© Philipp Müller, Litradio

Mareike Schneider wurde 1981 in Leipzig geboren. Sie ist ist diplomierte Schriftstellerin und Kulturwissenschaftlerin. Seit dem Beginn ihres Studiums des Kreativen Schreibens lebt und arbeitet sie in Hildesheim. Sie schreibt Prosa in Form von Miniaturen und Kurzgeschichten, zudem arbeitet sie an einem Familienroman. Sie veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien (zuletzt ]trash[pool Nr. 4), verdingte sich als Lektorin, betrachtet die literarische Lesung als eigenständige Kunstform und leitete 2011 zu diesem Thema eine Lehrveranstaltung an der Universität Hildesheim. Man findet sie in unregelmäßigen Abständen auf Hildesheimer Bühnen, aktuell im Theater-Soap-Projekt „Vier Wände“.


Astrid Sozio

© Christoph Möller, Litradio

© Christoph Möller, Litradio

Astrid Sozio wurde 1979 geboren und studierte nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin unter anderem Wirtschaftswissenschaften in Deutschland und Creative Writing in England. Sie arbeitete als Buchhalterin, Texterin, Schuhverkäuferin. Seit einigen Jahren arbeitet als freiberufliche Übersetzerin in Hamburg. Veröffentlichungen erschienen in Süddeutsche Zeitung, transmission magazine, entwürfe.


Robert Stripling

© Christoph Möller | Litradio

© Christoph Möller | Litradio

Robert Stripling wurde 1989 in Berlin geboren und lebt in Frankfurt am Main. Er arbeitete in der Altenpflege als Pflegeassistent, an Produktionen des Jungen Schauspiels Hannover und des Schauspiels Frankfurt. Er trat bereits mit Texten von Friedhelm Kändler auf und hielt Lesungen. Zudem erhielt er Einladungen zum Treffen Junger Autoren und zum Theatertreffen der Jugend und nahm an Schreibwerkstätten des Literaturbüros Mainz und beim ZDFkultur-Projekt Radikal Büchner teil. Er studiert Philosophie und Kunstgeschichte. Von ihm erschienen Veröffentlichungen in u.a. Bella Triste, Der Greif, STILL. Ehrenamtliche Mitarbeit in der Schreibwerkstatt der Praunheimer Werkstätten.


René Weisel

© Christoph Möller, Litradio

© Christoph Möller, Litradio

René Weisel wurde 1979 geboren und schreibt als Nouveaubéton im sogenannten Internet. Er hat viel studiert, aber nie Kreatives Schreiben. Seit 2005 tippt, lounget und foodet er in Berlin.


Michael Wolf

© Christoph Möller, Litradio

© Christoph Möller, Litradio

Michael Wolf arbeitete am Theater und beim Film, studierte Medienwissenschaft und Schreiben in Potsdam und Hildesheim. Derzeit studiert er Sprachkunst in und bloggt über Wien.


[/toggler]

bookmark me