Partner

Immigration und Sprache

Was ist noch Muttersprache, was ist das Eigene, das Adaptierte und welches Verhältnis zur Literatur baut sich in multilingualen Sprachumgebungen auf, in denen alle mit allen vernetzt sind? Ann Cotten, Dagmara Kraus und Adrijana Bohocki
Steffen Pop, Elke Erb, Daniel Falb - Foto © Ph. Gürtler

Atmosphären

Ist die Gerinnung einer flüchtigen Atmosphäre, von Stimmungen und Stimmungsvielfalt zu textlichen Anordungen nicht immer auch ein Verlust? Elke Erb, Daniel Falb und Steffen Popp
Staat und Literatur 1, © Eric Schumacher, Parlandopark

Staat und Literatur

Wäre Anarchie eine Befreiung zur Mündigkeit, die den selbstverantwortlichen Menschen überhaupt erst ermöglichen würde? Und wie leben und schreiben wir bis dahin, angesichts zivilisatorischer und aufklärerischer Rückschritte in der Gesellschaft?
Stadt als Einflusssphäre, © Ken Yamamoto

Stadt als Einflusssphäre

(Gentrifizierung in Berlin | Menschen in der Großstadt | Milieus) Im Bann von Gentrifizierungs- und Segregationstendenzen erleben BerlinerInnen ihre städtische... Mehr
© Santiago Engelhardt / Haus der Kulturen der Welt

ILP on blog 2016

Interview mit Teju Cole und eine O-Ton-Collage. Im Gespräch mit den diesjährigen Jurymitgliedern Leila Chammaa, Michael Krüger, Sabine Peschel und Jörg Plath... Mehr
Twitter Facebook