Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Eigentlich ist ihre Welt “Zuhause Netflix” und wie eine echte Autorin fühlt sie sich auch nicht. Dafür macht Ronja von Rönne sich aber ziemlich gut in der Rolle des neuen Sternchens am Literatenhimmel.
Den Debütroman (bzw. wie sie es nennt, ihre “Entschuldigung für einen Roman”) auf der Leipziger Buchmesse präsentierend, kokettiert sie sich durch Gespräche, Begegnungen und Interviews mit mehr oder weniger namhaften Personen und Medien.
Einen Tag lang habe ich sie dort für Litradio begleitet und alles aufgezeichnet.

bookmark me