Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Fast vier Monate nach dem Gespräch von Sigrid Löffler mit Lothar Müller im Literaturhaus Berlin hat die Weltliteratur kaum neue große Erzähler gefunden. Trotzdem Zeit diesen Mitschnitt endlich zu veröffentlichen. In “Die neue Weltliteratur und ihre großen Erzähler” stellt Löffler die wichtigsten Repräsentanten einer neuen, nicht-westlichen Literatur vor, die zumeist von Migranten und Sprachwechslern aus ehemaligen Kolonien und Krisenregionen geschrieben wird.

Sigrid Löffler, geboren 1942, ist Literaturkritikerin, Publizistin und Kulturkorrespondentin. Sie war Redakteurin, Ressortleiterin und Herausgeberin bei zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften im deutschsprachigen Raum, mit Marcel Reich-Ranicki und Hellmuth Karasek ständige Teilnehmerin an der ZDF-Sendung “Das Literarische Quartett”, Feuilletonchefin der ZEIT und Herausgeberin der Zeitschrift “Literaturen”. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt das Ehrendoktorat der Universität Bielefeld 2010. Sigrid Löffler lebt in Berlin.

Logo_literaturhaus_berlin

bookmark me