Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die Reihe der Literaturwerkstatt Berlin gibt den Klassikern der Gegenwartslyrik das Wort. Sie stellt jene Autoren vor, ohne die die deutschsprachige Lyrik nicht das wäre, was sie heute ist.

Den Zeitgeist hat Rolf Haufs (*1935 Düsseldorf) mit seinen Gedichten nie bedient. Politisch war seine Lyrik selbst in den 60er und 70er Jahren immer nur über den Weg des Ästhetischen, der damals als Umweg galt. Das hat seine Gedichte unempfindlich gemacht gegen die sonst üblichen Altersspuren. Sie sind jung wie am Tag ihres ersten Erscheinens.

Beim Lesen seiner Texte erschließt sich dem Leser ein einmaliger Reichtum an Formen, »von der Popballade bis zur Naturlyrik« (Süddeutsche Zeitung). Niemals jedoch wird diese formale Virtuosität zur Schau gestellt. Das widerspricht dem Selbstverständnis eines Dichters, der – obwohl vielfach ausgezeichnet – nie viel Aufhebens gemacht hat, weder von sich als Person noch von seinem Werk. Haufs lässt seine Texte, die selbstbewusst auf eine Langzeitwirkung hin angelegt sind, für sich sprechen. Einige seiner Gedichtbände haben Maßstäbe gesetzt: »Die Geschwindigkeit eines einziges Tages« (1976) etwa oder »Juniabschied« (1984).

Die Bandbreite von Haufs Themen ist beeindruckend: Da sind die frühen Erinnerungen an den Krieg, die Erschütterungen, die sich seinem Körpergedächtnis tief eingeschrieben haben, die Kindheit und Jugend im Rheinland und – in den letzten Jahren – die niemals larmoyante Klage über die Vergänglichkeit des eigenen Lebens. Rolf Haufs wird aus seinen Gedichten lesen und im Gespräch mit Wulf Segebrecht über sein Leben und Schreiben erzählen.

In Lesung und Gespräch Rolf Haufs (Autor, Berlin), Moderation: Wulf Segebrecht (Germanist, Bamberg).

Die Sendung der gelesenen Gedichte aus den Gedichtbänden “Allerweltsfieber” (1990), “Vorabend”(1994) und “Augustfeuer” (1996) erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Carl Hanser Verlags. Dies gilt ebenso für die Nutzung des Covers von Rolf Haufs Gedichtband “Tanzstunde auf See” (© der gelesenen Gedichte beim Carl Hanser Verlag. // für das Cover: Rolf Haufs. Tanzstunde auf See. Gedichte. © Carl Hanser Verlag  München 2010.).

Die Sendung der gelesenen Gedichte aus dem Gedichtband “Größer werdende Entfernung”(1979) erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Rowohlt Verlags (© der gelesenen Gedichte aus folgendem Gedichtband beim Rowohlt Verlag: Rolf Haufs. Größer werdende Entfernung. Rowohlt Verlag. Reinbek bei Hamburg 1979.).

bookmark me