Twitter Google+
Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Syllablesshooter ist eine Soundpoetry-Performance, die live-processings der eigenen Stimme mit vorbereitetem, elektroakustisch bearbeitetem Sprachmaterial verbindet, Mikropartikel aus Buchstaben mit Buchstabenketten und Phoneme mit field records, die auf der Strasse während verschiedener Demonstrationen gewonnen wurden – und versucht so, das Wabern und Murmeln, das Brodeln unter der Oberfläche der Wahrnehmung spürbar zu machen. Akustische Irritationsinseln und -streams bilden sich, die in Wechselbeziehung zur Rezitation auditiver Texte, performativen Elementen sowie unbändiger Energie stehen, die sich in Bewegung freisetzt.

Der Mitschnitt entstand im Rahmen der Veranstaltungen zu “100 Jahre Dada” am 16.3.2016 im Cabaret Voltaire Zürich.

Thomas Havlik, geboren 1978, lebt in Wien. Der Autor und Soundpoet arbeitet an den Grenzen zwischen Sound- Visual- und Performancepoetry. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Text- und Audioanthologien, im Rundfunk und auf der Bühne vorzuweisen und ist Mitherausgber des Soundpoetry online Magazins www.Huellkurven.net, das sich der sound poetry, poésie sonore, lautpoesie, noise poetry, sound-text composition, auditive poesie, audio poetry etc. widmet.

bookmark me