A password will be e-mailed to you.

Bühne

Irgendwie 248 Sachen anfassen oder so – Nr. 7

Ein Fluss ist ein Weg. Wir haben unseren Weg gefunden: In das Literaturhaus St. Jakobi. Irgendwie 248 Sachen kommen angespült: Vier Lesende, vier moderat moderierte Nachgespräche. Vier mal Applaus. Dann ist Fluss – und alle gehen weg.

Kalt ist mir nicht

Auf dem Prosanova 2017 haben Malte Abraham und Svenja Viola Bungarten ihre Stücke in ein neues Konzept übersetzt. Ganz neu sind uns ihre Texte präsentiert worde... Mehr

Let’s talk about money

Irgendwann muss man sich dem stellen, worüber eigentlich keiner reden will: dem Geld. Wir tun es trotzdem. Wir stellen uns den harten Zahlen. Der Künstlersozial... Mehr

delirium im Delirium

Wie erzählt man ein ganzes Literaturmagazin in dreissig Minuten? Am 03. Oktober 2014 feierte delirium in der Bühne S in Zürich seine dritte Ausgabe – und deliri... Mehr
x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Akzeptiere Ablehnen Datenschutz Datenschutz-Einstellungen Mehr über unsere Umgang mit Cookies