Folgen
Hier kann man uns auch hören:
Suche
Suche
Folgen
Hier kann man uns auch hören:

PodcastHörspiel

Die Eulen sind nicht, was sie scheinen, Modus Taipeh, Currypeitsche, Spaetwink und Männer, die beraten, was zu tun ist: Hörspiele bei Litradio

Titelbild für Birdz Folge 4

Birdz! | Folge 4: Tytonidae

Birdz! | Folge 4: Tytonidae „Hinter dem Rascheln verschwinden die kleinen Dinge, du wirst ihre Schatten sehen.“  Mysteriöse Vorkommnisse...

Titelbild für Birdz Folge 2

Birdz! | Folge 2: Picidae

Birdz! | Folge 2: Picidae „Hinter dem Rascheln verschwinden die kleinen Dinge, du wirst ihre Schatten sehen.“  Mysteriöse Vorkommnisse...

Titelbild für Birdz Folge 1

Birdz! | Folge 1: Numididae

Birdz! | Folge 1: Numididae „Hinter dem Rascheln verschwinden die kleinen Dinge, du wirst ihre Schatten sehen.“  Mysteriöse Vorkommnisse...

Nachtschichten

Schlafen – Wie geht das? Ich weiß gar nicht, dass ich noch schlafe. Nachtschichten/ 2015/ Digitalaudio/ 5 Minuten/ Sprecher: Inga...

Modus Taipeh

Zitat Tao Lin, Taipeh, Seite 279: Wir haben uns dagegen entschieden zu sprechen, was auch eine Form der Kommunikation ist, was gut zu sein...

Kultur, Medien und Gesellschaft

Der Literarische Salon ist ein Forum für Kultur Medien und Gesellschaft an der Leibniz Universität Hannover und verbindet Kultur, Wissenschaft und Technik.
Der Literarische Salon bietet als Schnittstelle zwischen Universität und Außenwelt allen Interessierten die Gelegenheit, das Kulturgeschehen als einfallsreiche und lebendige Gesprächskultur wahrzunehmen. Im 14. OG des ehemaligen Conti-Gebäudes werden Personen und Themen aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft, Medien, Theater, Film und Kunst vorgestellt – in ungezwungener Atmosphäre, durch Lesungen, Vorträge, moderierte Gespräche und nicht zuletzt durch den Austausch zwischen Gästen und Publikum.

Der Salon wird seit April 1999 von verschiedenen öffentlichen Institutionen und Stiftungen sowie privaten Förderern unterstützt. Seitdem finden die Veranstaltungen des Salons unabhängig von den Semesterzeiten statt.

www.literarischer-salon.uni-hannover.de