Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Mithu M. Sanyal bricht Tabus. Sie spricht über Vergewaltigung und darüber, wie sich die Gesellschaft zu Vergewaltigung verhält: Können nur Männer Täter sein, und Frauen Opfer? Sie stellt Statistiken zu Gewaltverbrechen vor, redet von Ehre und Moral, Aktivität und Passivität. Ist am Ende schlicht der Penis schuld am Patriarchat? Mithu M. Sanyal erklärt die Vergewaltigungsthematik anschaulich anhand aktueller Beispiele, von der Steinzeit bis zur Silvesternacht in Köln. Ein wichtiger Beitrag, der das Schweigen bricht, welches um sexuelle Gewalt, Genitalien und Geschlechterverhältnisse herrscht.

Mithu M. Sanyal

Dr. Mithu Melanie Sanyal, Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Journalistin. Für ihre Feature und Hörspiele – hauptsächlich für den Westdeutschen Rundfunk – wurde sie bereits dreimal mit dem Dietrich Oppenberg Medienpreis der Stiftung Lesen ausgezeichnet. 2009 erschien ihre Kulturgeschichte Vulva im Wagenbach Verlag, das als Standartwerk gilt und 2017 in einer Neuauflage mit ausführlichem Nachwort erschienen ist. 2013 schrieb sie zusammen mit den #aufschrei Frauen Ich bin kein Sexist, aber … Sexismus erlebt, erklärt und wie wir ihn beenden (Orlanda), 2016 erschien ihre Ideen- und Debattengeschichte der Vergewaltigung – Aspekte eines Verbrechens in der Edition Nautilus.

Ein Vortrag von Mithu M. Sanyal am 10.06.17 auf dem PROSANOVA 17.