Folgen
Hier kann man uns auch hören:
Suche
Suche
Folgen
Hier kann man uns auch hören:

Auf den Schultern von Gigantinnen

Das Cover von dem Roman "Die Optimistinnen". Zwei Frauen auf einem alten Foto.

Besprechung von Gün Tanks Roman „Die Optimistinnen“

Lotta, Kay und Thore besprechen gemeinsam den Roman „Die Optimistinnen“ von Gün Tank.

Eine Geschichte über Mütter, Töchter und Großväter. Über das Aufwachsen zwischen zwei Nationen und die Solidarität von Frauen in der Fremde. Über vergessene Arbeitskämpfe und das Leben der ersten Generation von sogenannten „Gastarbeiterinnen“. Die Optimistinnen erzählt, wie sich die 22-Jährige Nour in den 70ern gegen alle Widerstände, gegen jeden Rassismus und Hass, ein Leben in Deutschland aufbaut und dabei nie die Zuversicht verliert. Und wie sie Kraft findet in der Geschichte der Frauen, die vor ihr schon kämpften.

präsentiert von

Kultur, Medien und Gesellschaft

Der Literarische Salon ist ein Forum für Kultur Medien und Gesellschaft an der Leibniz Universität Hannover und verbindet Kultur, Wissenschaft und Technik.
Der Literarische Salon bietet als Schnittstelle zwischen Universität und Außenwelt allen Interessierten die Gelegenheit, das Kulturgeschehen als einfallsreiche und lebendige Gesprächskultur wahrzunehmen. Im 14. OG des ehemaligen Conti-Gebäudes werden Personen und Themen aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft, Medien, Theater, Film und Kunst vorgestellt – in ungezwungener Atmosphäre, durch Lesungen, Vorträge, moderierte Gespräche und nicht zuletzt durch den Austausch zwischen Gästen und Publikum.

Der Salon wird seit April 1999 von verschiedenen öffentlichen Institutionen und Stiftungen sowie privaten Förderern unterstützt. Seitdem finden die Veranstaltungen des Salons unabhängig von den Semesterzeiten statt.

www.literarischer-salon.uni-hannover.de

Feminismus