© GORDON Photography

Die Lyrikerin Lisa Jeschke im Gespräch

Die Autorin und Performancekünstlerin Lisa Jeschke beschreibt ihre Gedichte als eine Chronologie des Jahrzehnts, die politischen Ereignissen folgt. Ihre Gedichte hat sie aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt – Science Fiction Körperlichkeit und Politik greifen in ihrer Lyrik ineinander.

Das Gespräch führte Nicole Collignon auf der HAM.LIT 2020.

Litradio ist Literatur zum Hören und Sehen. Das kulturjournalistische Labor des Literaturinstitut Hildesheim.

Wo wir zu finden sind

Litradio Redaktion

Universitätsplatz 1Hildesheim, 31141View on Google Maps

Empfehlung der Redaktion
Ⓒ Ronny Marzok
György Dalos – Zwei Fragen