Folgen
Hier kann man uns auch hören:
Suche
Suche
Folgen
Hier kann man uns auch hören:

Mit Kenneth Goldsmith auf der Treppe

Kenneth Goldsmith
CC BY 3.0, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=32211052

Kenneth Goldsmith hat sich die Zeit für ein kurzes Interview genommen, um über Berlin und seine künstlerische Entwicklung zu sprechen. Kenneth Goldsmith lebt in New York. Bevor er Schriftsteller und Kritiker wurde, arbeitete er viele Jahre als Bildhauer.  1996 gründete er UbuWeb, eine digitale und bis heute nicht kommerziell arbeitende Plattform, die zeitgenössische Künstler ausstellt und gleichzeitig als eine Sammlung avantgardistischen Materials funktionieren will. Soundart-, Video- und Textarbeiten kann man sowohl einstellen und zeigen, als auch für die eigene Arbeit nutzen. Goldsmith unterrichtet an der University of Pennsylvania und hat zahlreiche Bücher zum Creative Writing veröffentlicht, u.a. Uncreative Writing: Managing Language in a Digital Age (2011) sowie als Mitherausgeber An Anthology of Conceptual Writing (2011). Zuletzt erschien im Rahmen der documenta 13 Brief an Bettina Funcke (2012).

Kenneth Goldsmith’s writing has been called some of the most exhaustive and beautiful collage work yet produced in poetry by Publishers Weekly. Goldsmith is the author of ten books of poetry, founding editor of the online archive UbuWeb, and the editor I’ll Be Your Mirror: The Selected Andy Warhol Interviews, which is the basis for an opera, “Trans-Warhol,” premiered in Geneva in March of 2007. An hour-long documentary on his work, Sucking on Words premiered at the British Library in 2007. From 1996-2009,  Goldsmith was the host of a weekly radio show on New York City’s WFMU. He is a senior editor of PennSound, the online poetry archive here at Penn.  He held the The Anschutz Distinguished Fellow Professorship in American Studies at Princeton University for 2009-10 and received the Qwartz Electronic Music Award in Paris in 2009. In 2011, he co-edited, Against Expression: An Anthology of Conceptual Writing (Northwestern University Press) and published a book essays, Uncreative Writing: Managing Language in the Digital Age (Columbia University Press). In May 2011, he was invited to read at The White House for President and Mrs. Obama’s “A Celebration of American Poetry.” Goldsmith will participate in dOCUMENTA(13)  in Kassel, Germany, 2012. In 2011, dOCUMENTA(13) published his book Letter To Bettina Funcke as part of their 100 Notes – 100 Thoughts  series.

Kenneth Goldsmith bei Twitter

RTEmagicC ksb SW 04.jpg Mit Kenneth Goldsmith auf der Treppe

präsentiert von
Diskutieren

1 Kommentar

Mehr von diesem Podcast

Kultur, Medien und Gesellschaft

Der Literarische Salon ist ein Forum für Kultur Medien und Gesellschaft an der Leibniz Universität Hannover und verbindet Kultur, Wissenschaft und Technik.
Der Literarische Salon bietet als Schnittstelle zwischen Universität und Außenwelt allen Interessierten die Gelegenheit, das Kulturgeschehen als einfallsreiche und lebendige Gesprächskultur wahrzunehmen. Im 14. OG des ehemaligen Conti-Gebäudes werden Personen und Themen aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft, Medien, Theater, Film und Kunst vorgestellt – in ungezwungener Atmosphäre, durch Lesungen, Vorträge, moderierte Gespräche und nicht zuletzt durch den Austausch zwischen Gästen und Publikum.

Der Salon wird seit April 1999 von verschiedenen öffentlichen Institutionen und Stiftungen sowie privaten Förderern unterstützt. Seitdem finden die Veranstaltungen des Salons unabhängig von den Semesterzeiten statt.

www.literarischer-salon.uni-hannover.de

Allgemein