Folgen
Hier kann man uns auch hören:
Suche
Suche
Folgen
Hier kann man uns auch hören:

Autor:inJacob Teich

Männer, die beraten was zu tun ist.

Drei Personen, dreifach nachgestellt. Das von Marcel Kurzidim, Pascal Richmann und Jacob Teich für PROSANOVA entwickelte Hörspiel machte das Festivalgelände literarisch begehbar. Eine Geschichte auf neun Wegen. Dort gab es anderes zu hören, eine Art...

Diapositive

Wenn Gedankenflüsse zu einem fertigen Text führen, wo befindet sich die Quelle? Dieser Frage ist das erste Semester des Studiengangs „Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus“ der Universität Hildesheim im letzten Winter nachgegangen...

Das Flaschenbekenntnis

Pfandflaschensammler_innen gibt es viele. Obwohl wir ihnen in jeder Stadt begegnen, nehmen wir sie kaum als Menschen wahr, die aus ganz unterschiedlichen Motiven handeln. Die uns vielleicht neue Perspektiven auf das Leben eröffnen. In dem Hörspiel...

Landpartie | 13

Die Landpartie ist die Jahresanthologie der Hildesheimer Studiengänge „Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus“ sowie „Literarisches Schreiben“ – und eine der wichtigsten Sammlungen junger deutschsprachiger Dramatik, Lyrik und Prosa. Sie...

Jeder braucht immer irgendwas

Anlässlich des Literaturfests Niedersachsen 2013 haben sich zwölf junge Autorinnen und Autoren mit dem Thema „Freundschaft“ auseinandergesetzt. Besonderer Fokus lag dabei auf dem Aspekt der „Freundschaftspflege“, d. h. den Fragen, wie heutzutage...

Kultur, Medien und Gesellschaft

Der Literarische Salon ist ein Forum für Kultur Medien und Gesellschaft an der Leibniz Universität Hannover und verbindet Kultur, Wissenschaft und Technik.
Der Literarische Salon bietet als Schnittstelle zwischen Universität und Außenwelt allen Interessierten die Gelegenheit, das Kulturgeschehen als einfallsreiche und lebendige Gesprächskultur wahrzunehmen. Im 14. OG des ehemaligen Conti-Gebäudes werden Personen und Themen aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft, Medien, Theater, Film und Kunst vorgestellt – in ungezwungener Atmosphäre, durch Lesungen, Vorträge, moderierte Gespräche und nicht zuletzt durch den Austausch zwischen Gästen und Publikum.

Der Salon wird seit April 1999 von verschiedenen öffentlichen Institutionen und Stiftungen sowie privaten Förderern unterstützt. Seitdem finden die Veranstaltungen des Salons unabhängig von den Semesterzeiten statt.

www.literarischer-salon.uni-hannover.de