Folgen
Hier kann man uns auch hören:
Suche
Suche
Folgen
Hier kann man uns auch hören:

Wer lesen kann ist klar

Bücherstand des Prosanova 17
(c) Ella Fiebig

Etwas liegt in der Luft. Eine Frage. Keiner stellt sie. Oft geht es um das wie, selten um das ob. Lesen. Wer lesen kann ist klar. Selbstverständlichkeit oder Privileg? Wer lesen kann, ist klar. Klar im Vorteil. Lesen oder auch verstehen? Wer lesen kann ist klar. Klar in seinen Gedanken, ist ganz da, hier in diesem Moment?

Was kann man also durch Lesen lernen? Welche Erfahrungen, Orte, Menschen und Geschichten verbinden wir mit unserem ersten Lesen? Und wie fühlt sich Lesen heute an? Diese Prosanova Kurzreportage erzählt von Büchern auf und im Kopf, muhenden Kühen in Baumhäusern, der Romanze einer Fliege und der indirekten Frage warum Menschen lieber sagen, dass sie lesen, als dass sie es nicht tun. Es geht um die Frage, was es braucht um zum Lesen beflügelt zu werden. Sind es die Bücher, die Menschen, die Umgebung? Die Wiese hinter der Eisenhalle füllt sich mit Anekdoten. Hier sind es vorallem Geschichten über ein Bucherlebnis auf klassisch analoge Weise. Doch was wir vom Lesen lernen, scheint beständiger zu sein, als das Streicheln von Buchrücken. So findet man neben Kindheitsanekdoten und Gegenwartserzählungen auf dem Prosanova nahtlos den Übergang zum Lesen der Zukunft. Wie im Workshop “Lesen Roboter E-Books?”

präsentiert von

Mehr von diesem Podcast

Kultur, Medien und Gesellschaft

Der Literarische Salon ist ein Forum für Kultur Medien und Gesellschaft an der Leibniz Universität Hannover und verbindet Kultur, Wissenschaft und Technik.
Der Literarische Salon bietet als Schnittstelle zwischen Universität und Außenwelt allen Interessierten die Gelegenheit, das Kulturgeschehen als einfallsreiche und lebendige Gesprächskultur wahrzunehmen. Im 14. OG des ehemaligen Conti-Gebäudes werden Personen und Themen aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft, Medien, Theater, Film und Kunst vorgestellt – in ungezwungener Atmosphäre, durch Lesungen, Vorträge, moderierte Gespräche und nicht zuletzt durch den Austausch zwischen Gästen und Publikum.

Der Salon wird seit April 1999 von verschiedenen öffentlichen Institutionen und Stiftungen sowie privaten Förderern unterstützt. Seitdem finden die Veranstaltungen des Salons unabhängig von den Semesterzeiten statt.

www.literarischer-salon.uni-hannover.de

Reportage