Folgen
Hier kann man uns auch hören:
Suche
Suche
Folgen
Hier kann man uns auch hören:

Die Toten – Episode 4: Die Trauer der anderen, Teil II

Die Toten. Die Trauer der anderen.
cc: Yasmin Sibai

Content Note: Tod, Pandemie, Beerdigung

Ein Podcast über die Toten der Pandemie

Seit beinahe zwei Jahren dominiert eines unseren Alltag, unsere Medien und unsere Lebensrealität: Die Corona-Pandemie. Auf einmal wird der Tod allgegenwärtig, ein Thema, mit dem sich viele lieber (noch) nicht auseinandersetzen wollen, dem wir uns nun aber alle stellen müssen. Denn über 110.000 Menschen sind laut Robert-Koch-Institut in Deutschland mittlerweile an oder mit einer Corona-Infektion gestorben, mehr Menschen als in ganz Hildesheim wohnen. Wie wird ihnen gedacht? Wie wollen wir ihnen gedenken? Kann man öffentlich und gemeinsam trauern? Und wie schnell vergessen wir die einzelnen Toten eigentlich, wenn immer neue hinzukommen? Können (und wollen) wir gegen dieses Vergessen ankämpfen?

Unser Podcast beschäftigt sich mit diesen und anderen Fragen aus unterschiedlichen Sichtweisen. Wir haben nach Geräuschen in der Öffentlichkeit gesucht, haben mit Hinterbliebenen gesprochen und Interviews mit „Expert*innen für das Sterben“ geführt.

„Es ist, glaube ich, keine stellvertretende Trauer. Es ist eine stellvertretende Geschichte.“

Mischa Bonn

Episode 4 – Das Trauern der Anderen: Teil II

In der letzten Episode blicken wir mit Yasmin Sibai-Bonn auf die Niederlande. Auf dem Dam in Amsterdam wird am 4. Mai mit viel Publikum eine große Zeremonie abgehalten. Braucht es auch für die Corona-Toten einen offiziellen Gedenktag? Gibt es ein zu viel an Erinnerung?

Diesen Fragen folgend, spricht Yasmin Sibai-Bonn mit Menschen, deren Familien im Holocaust ermordet wurden und mit Freund:innen, die ohne direkten familiären Bezug am 4. Mai innehalten.

Hinter dem Podcast

Eine Folge von: Victoria Helene Bergemann, Yasmin Sibai-Bonn, Guido Graf, Lotte John und Jana Schütze.

Mitwirkende: Mischa Bonn, Daniel Bonn, Eduard de Geer & Sarah, Klaartje Scheepers, Olivier van Strien, Kay, Marcus und Roxanne van Strien, Noa Laila Bonn

Redaktion „Die Toten“: Clara Dönicke, Henrike Kloth, Malu von Marschall, Stav Szir

Produktion: Thore Fahrenbach, Guido Graf

Entstanden am Literaturinstitut Hildesheim im Rahmen des Seminars „Die Toten“ unter der Leitung von Philomena Petzenhammer und Guido Graf.

Ein Litradio Original 2022.

präsentiert von

Mehr von diesem Podcast

Kultur, Medien und Gesellschaft

Der Literarische Salon ist ein Forum für Kultur Medien und Gesellschaft an der Leibniz Universität Hannover und verbindet Kultur, Wissenschaft und Technik.
Der Literarische Salon bietet als Schnittstelle zwischen Universität und Außenwelt allen Interessierten die Gelegenheit, das Kulturgeschehen als einfallsreiche und lebendige Gesprächskultur wahrzunehmen. Im 14. OG des ehemaligen Conti-Gebäudes werden Personen und Themen aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft, Medien, Theater, Film und Kunst vorgestellt – in ungezwungener Atmosphäre, durch Lesungen, Vorträge, moderierte Gespräche und nicht zuletzt durch den Austausch zwischen Gästen und Publikum.

Der Salon wird seit April 1999 von verschiedenen öffentlichen Institutionen und Stiftungen sowie privaten Förderern unterstützt. Seitdem finden die Veranstaltungen des Salons unabhängig von den Semesterzeiten statt.

www.literarischer-salon.uni-hannover.de

Die Toten