Lupe
By Niabot (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Literaturhaus Frankfurt: Qualitätskontrolle 0114

Die Kontrolle der Qualität ist nicht nur großes Thema bei der Herstellung von Dingen (Joghurt z. B. oder Navigationssysteme oder Schaukelstühle), sondern auch im Diskurs um die Literatur. “Qualitätskontrolle” heißt eine Reihe im Literaturhaus Frankfurt. Bei diesem “freundlichen Controlling” wird geprüft, ob das, was dort auf der Bühne gelesen wird, gut ist oder eben nicht.

Im Licht der qualitätsprüferischen Lampe stehen bei der “Qualitätskontrolle 0114” Hannah Dübgen, Katharina Hartwell und Roman Ehrlich. Moderiert wird der Abend von der Literaturkritikerin Insa Wilke.

Literaturhaus Frankfurt
Literaturhaus Frankfurt

Literarische Revue

Weitere Beiträge
“Warum die Gerechtigkeit kein Tisch ist”