Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

 

“Befreundet Sein heißt, bis zum Morgengrauen zu diskutieren”

An einem Tisch sitzen und das damalige politische Geschehen miterleben. Die Gruppe – zufällig zusammen gewürfelte Menschen, kennen tue ich niemanden davon. Und doch sind wir in der Geschichte Freund*innen und wir müssen gemeinsam Entscheidungen treffen. Entscheidungen, die, wie sich im Laufe der Zeit herausstellt, große Tragweite haben.

 

Individuum und Gruppe.

Wie treffe/n ich/wir Entscheidungen

Wie gehe/n ich/wir mit Ungerechtigkeiten um

Für welche Belange setze/n ich/wir mich/uns ein

Wie gehe/n ich/wir mit Radikalität um

Wie gehe/n ich/wir damit um, wenn nicht alle bereit sind die gleiche Meinung zu vertreten und zu tragen

?

 

Ein halbes Jahrhundert ist seit den 68ern vergangen. Macht nichts, immer noch aktuell.

 

Mittels ihrer Stimmen und Soundeffekten tragen Lotta Bohde und Margarete Rosenbohm die Teilnehmenden in die 68er.

Dort sind sie neun Freund*innen und wollen/sollen sich politisch engagieren.

 

A,B oder C?

 

Ort:

Domäne Atelier

Zeit:

Do 16-18 Uhr, 20-22 Uhr

Fr 18-20 Uhr

Sa 13-15 Uhr, 17:30-19:30 Uhr

 

Vom 18. bis zum 20. Oktober findet wieder das State of the Art in Hildesheim statt. Organisiert wird es von Studierenden des Fachbereichs Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation.
Das Diskursfestival hat sogar den ersten runden Geburtstag: 10.
Litradio gratuliert, begleitet und lädt ein zu Performances, Ausstellungen, Konzerten und Talks.

http://www.state-hildesheim.de

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Akzeptiere Ablehnen Datenschutz Datenschutz-Einstellungen Mehr über unsere Umgang mit Cookies